0

Anleitung zum Unschuldigsein

Das Übungsbuch für ein schlechtes Gewissen

Auch erhältlich als:
8,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783596156962
Sprache: Deutsch
Umfang: 254 S., 24 Fotos
Format (T/L/B): 1.8 x 19 x 12.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Du musst kein schlechtes Gewissen haben? Von wegen. Wenn 'Generation Golf' das Tagebuch einer vergangenen Kindheit und Jugend war, dann ist 'Anleitung zum Unschuldigsein' die Reise in unser inneres Absurdistan, in dem uns die Gewissensbisse täglich lustvoll quälen. Dieses Buch zeigt Wege zurück in die Unschuld. Mit vielen tollen Übungen! Bildlegende: Ich sollte mehr Sport machen. Ich sollte mein Fahrrad reparieren. Ich sollte nicht immer nur Gutscheine verschenken. Ich sollte mal wieder meine Mutter anrufen. Ich sollte mit dem Rauchen aufhören. Ich sollte mal wieder zum Zahnarzt gehen. Ich sollte weniger Geld für Kleidung ausgeben. Ich sollte mehr Obst essen. Ich sollte mal wieder die leeren Flaschen wegbringen. Florian Illies' Buch 'Generation Golf' (Band 15065) erschien 2001 im Fischer Taschenbuch Verlag.

Autorenportrait

Mit Eleganz und Leichtigkeit verwandelt Florian Illies vergangene Epochen in lebendige Gegenwart. Er zieht überraschende Querverbindungen zwischen den Protagonisten und verknüpft Szenen und Momentaufnahmen zu mitreißenden Panoramen. Sein Welterfolg '1913. Der Sommer des Jahrhunderts', mit dem Illies ein neues Genre begründete, führte monatelang die SPIEGEL-Bestsellerliste an. Illies, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Er war Feuilletonchef der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung' und der 'ZEIT', Verleger des Rowohlt Verlages, leitete das Auktionshaus Grisebach und war Mitbegründer der Kunstzeitschrift 'Monopol'. Heute ist Florian Illies Mitherausgeber der 'ZEIT' und freier Schriftsteller. Er lebt in Berlin.

Schlagzeile

Ich sollte, könnte, müsste. Ständig kommt einem das Gewissen in die Quere. Ständig sollen und wollen wir uns schuldig fühlen, wissen aber nicht warum - und vor allem: vor wem. Da hilft nur: üben, üben, üben! Zitate: "Köstliche Lektüre über den Menschen an sich und den Deutschen im Speziellen, die uns so flott geschrieben normalerweise nur angelsächsische Autoren bescheren." (Hersfelder Zeitung) "Wer "Generation Golf" mit Wonne verschlungen hat, wird "Anleitung zum Unschuldigsein" auch nicht aus der Hand legen, bis die letzte der 236 Seiten ausgelesen ist." (SWR 1) "Pointierte, spitzfindige Skizzen des Alltags sind seine große Stärke." (Hör zu) "Illies ist ein ausgesprochen guter Beobachter. Er zeigt klar, mit einfachen Worten, einer ordentlichen Portion Zynismus, vor allem aber gnadenlos, wie sich jeder durch teils sehr unnötige Schuldgefühle das Leben schwer macht." (dpa, Hamburg) "Florian Illies versteht es hervorragend, sich in seine eigene Generation der Endzwanziger hineinzuversetzen und sie mit ihren Schwächen zu konfrontieren." (Hannovers Stadtillustrierte Schädelspalter) Headline: Das neue Buch des Bestsellerautors von 'Generation Golf'.