0

Die Zeiten der Heiden neu überdacht

14,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783755759928
Sprache: Deutsch
Umfang: 440 S.
Format (T/L/B): 2.6 x 22 x 15.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2021
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Die Vorstellung, dass die "Zeiten der Heiden", auf die in Lukas 21:24 Bezug genommen wird, einen Zeitraum von 2.520 Jahren umfassen, hat bei vielen, die in den vergangenen zwei Jahrhunderten die Wiederkunft Christi erwartet haben, zu Spekulationen und Enttäuschungen geführt. Wie ist dieser Glaube entstanden und entwickelt worden? Was zeigen die historischen und biblischen Fakten? Die Zeiten der Heiden neu überdacht des schwedischen Autors Carl Olof Jonsson ist eine wissenschaftliche Abhandlung, die auf sorgfältigen und umfangreichen Forschungen beruht, einschließlich einer ungewöhnlich detaillierten Studie der assyrischen und babylonischen Aufzeichnungen in Bezug auf das Datum der Zerstörung Jerusalems durch den babylonischen Eroberer Nebukadnezar. Die Publikation zeichnet die Geschichte einer langen Reihe von Auslegungstheorien im Zusammenhang mit Prophezeiungen aus den biblischen Büchern Daniel und Offenbarung nach, beginnend mit denen des Judentums in den ersten Jahrhunderten, über den mittelalterlichen Katholizismus, die Reformatoren und bis in den britischen und amerikanischen Protestantismus des neunzehnten Jahrhunderts. Sie enthüllt den tatsächlichen Ursprung der Interpretation, die schließlich das Datum 1914 als vorausgesagtes Jahr für das Ende der "Zeiten der Heiden" hervorbrachte, ein Datum, das bis heute von der als Zeugen Jehovas bekannten religiösen Bewegung übernommen und weltweit verkündet wird. Die Bedeutung dieses Datums für den Alleinvertr

Autorenportrait

Carl Olof Jonsson ist ein herausragender Gelehrter. Er kennt die Geschichte der assyrischen und neubabylonischen Reiche sowie den Zeitpunkt der Eroberung Jerusalems durch den babylonischen König Nebukadnezar II. genau. Er ist sich auch der Bedeutung der astronomischen Datierung der Ereignisse zwischen 587 v. Chr. und dem Fall Babylons durch die Perser bewusst. Jonsson spricht neben seiner Muttersprache Schwedisch mehrere moderne Sprachen fließend und beherrscht auch das biblische Hebräisch. Daher konnte er mit zahlreichen Spezialisten auf seinem Forschungsgebiet in Kontakt bleiben. Seine allgemeine These in dem Buch "Die Zeiten der Heiden neu überdacht" wird von vielen herausragenden Wissenschaftlern sehr geschätzt, wie eine sorgfältige Lektüre dieses Buches zeigen wird.