0

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

21,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Der perfekte Kreis

Der perfekte Kreis

von Myers, Benjamin

Zum Artikel

Kein anderer Autor schreibt wie Peter Kurzeck. Seine Texte gleichen eher gesprochener Sprache, er flechtet sie aus Eindrücken und Erinnerungen. Und so hört man ihn geradezu erzählen, während man ihn liest, wird eingesogen von seinem Sprachfluss – und ich höre ihm wahnsinnig gerne zu. In Erzählschleifen greift Kurzeck immer weiter aus und breitet so in seinem Sommerbuch die Erinnerungen an einen Urlaub (eigentlich zwei Urlaube) in der Provence Anfang der 1980er Jahre vor uns aus.  

Rechtzeitig zum Ferienbeginn ist der lang erwartete fünfte Band der Kleinen Dame endlich erschienen. Dieses Mal führt die Salafari in die blauen Berge, wo Lillys Oma wohnt.

Ein Snöfrid ist ein etwa kniegroßes Wesen, das Ähnlichkeit mit einem Biber hat. Unser Snöfrid lebt im Wiesental und mag es gerne ruhig und beschaulich. Er bewohnt eine heimelige Höhle und ernährt sich vorzugsweise von frischem Quellwasser und von Haferbrei. Zu Beginn der Geschichte ist für ihn die Welt noch in Ordnung – er muss nicht allzu viel reden und hat es ruhig. Doch dann ändert sich alles!

Die wilden Zwerge sind eine quirlige Multi-Kulti-Kindergarten-Truppe, die ihre Erzieherinnen zum Lachen, Weinen und manchmal Verzweifeln bringen. In einem der drei Abenteuer will ausgerechnet der schlimme Richard die zarte Elena heiraten und die Hochzeit seiner Erzieherin nachspielen. Hatte nicht jeder einen unbändigen, etwas ungeschickten Richard und eine sensible, weinerliche Elena in seiner Kindergartengruppe? Herrlich! Die Bücher sind humorvoll illustriert von der bekannten Illustratorin Susanne Göhlich.

Das Buch gibt einen intensiven Einblick in die Lebensumstände und Gefühlswelt eines Asylsuchenden in Deutschland. Der irakische Flüchtling Karim ohrfeigt, fesselt und knebelt Frau Schulz, seine Sachbearbeiterin aus der Behörde und erzählt ihr seine Lebensgeschichte – auf Arabisch.

Emanuel Bergmann spinnt die Geschichte des jungen Max Cohn im Jahr 2007 in Los Angeles, der sich nichts sehnlicher wünscht, als dass seine Eltern wieder zusammenkommen, mit der Geschichte des Zauberers Mosche Goldenhirsch alias „Zabbatini“, der diesen Wunsch erfüllen soll. Der Roman umfasst 70 Jahre, beginnt 1934 in Prag, geht über Berlin, Theresienstadt und endet in Los Angeles. Ein zauberhaft unterhaltender, tragisch-komischer Roman!